Dienstag, 27. Oktober 2009

toys on tour

Am 21 November gehts los!
Bis Anfang Februar 2010 wird der Blog wöchentlich gefüttert.


Derweil wird unser Transaktionsvehikel
für 10.000 Afrika Kilometer getunt.


Durch Zehn Länder wird er uns kutschieren.



Während Manuel Lukas sämtliche Schläuche, Riemen, Dichtungen und Flüssigkeiten an unserem Liebling erneuert um durch Sand und Wasser waten zu können.
Sind Igor Petkovic, Max und Martin Gansberger dabei dem Gefährt einen Aufbau zu verpassen,

der es uns ermöglicht Müll zu Lagern, eine Küche, Sitze oder ein Sofa zum Reisen, einen Dachschlafplatz sowie einen Schlafplatz im Aufbau und Führerhaus,
Arbeitsplatz zum Videoschneiden, Computerarbeiten, Hängemattenhalterung.........
Kurzum das Vehikel wird autonom um in diversen Slums am Müll zu forschen.




Die Gansberger Brüder haben uns Aluplatten aus der Flugzeugtechnologie von der Neuen Galerie Graz besorgt.



Mit einigen Fenstern vom Schrottplatz,
kann man stolz sagen wir haben gut recycelt...



Das Dach auf dem Igor schläft wird abgedichtet,
nun da zwei Leute hinten mitfahren müssen ist so ein Fensterplatz goldes wert.


Am 5 November verlässt das Transaktionsvehikel zum ersten mal seine Freiluftwerkstätte im Schaumbad,
um zwischen 10 und 16 Uhr am Hauptplatz in Graz Müllspenden für Afrika aufzunehmen.

Letzes Jahr sind Eva Ursprung und Stefan Schmid mit einem Koffer voller Müll nach Uganda, Ruanda aufgebrochen.

Die Müllfundstücke aus Afrika wurden bereits dreimal Ausgestellt,

Zwei Videoeindrücke des letzjährigen Pilotprojektes:

http://www.youtube.com/user/murpiraten#p/a/u/0/N3NMdh8phNU


http://www.youtube.com/user/murpiraten#p/u/3/mo9I3eqOM_c








Kommentare:

  1. Hey Jungs und Mädls....
    hoffe euch gehts gut...und ihr seit ganz KUUL...werde euren Blog aktiv verfolgen und wünsche euch eine super experince...igor...weiß das wenns troubles gibt...tomi anrufen..ok...bis bald...

    AntwortenLöschen
  2. Es ist der 25. November - halb neun Uhr morgens und noch keine Infos von der Tour ... was mag sich bisher spannendes ereignet haben?? Die Leser verharren in gespannter Erwartung...

    AntwortenLöschen
  3. nit mitn "Emperle" wegfohrn
    alles guate fir di reise.

    AntwortenLöschen
  4. wer einen blog erstellt, muss ihn auch füttern!!!
    hallo, wo sind die sensationen?!

    AntwortenLöschen
  5. ich will bilder sehen. Bütte ; )

    AntwortenLöschen
  6. @irene...
    da ist wohl jemand gierig... gefüttert wird, wenn´s was zu essen gibt!Ist aber wahrscheinlich net so einfach gedanklich aus europäischen Standards auszubrechen... wenigstens schaffen´s die Reisenden!

    AntwortenLöschen
  7. Medial ist das Thema "Müll" durch den aktuellen"Klimagipfel" in aller Zeitungsmunde - und nicht nur deshalb, schlägt mein Hirn und Herz oft höher und denkt an euch und euer Projekt...
    Ich hoffe, die 80km/h Höchstgeschwindigkeit lässt euch nicht nur Geduld lernen, sondern auch die Landschaft besser und schärfer wahrnehmen...

    AntwortenLöschen
  8. Beeindruckende Bilder und Berichte! Da hätte ich grosse Lust, bei Euch zu sein! Ich freue mich schon auf neue Einträge und drücke die Daumen für die weitere Route.

    AntwortenLöschen
  9. unglaublich, wie die zeit vergeht... ich freu mich, dass es bei euch so gut läuft und dass ihr bald wieder ins (warme) SCHAUMBAD kommt ;-)
    lg robert

    AntwortenLöschen